Unsichere Zeiten brechen in Westeros an. Wir befinden uns im Jahre 299 AL, ein Jahr, das die Geschichte des Reiches für immer verändern soll.
Noch nicht lange ist es her, dass Joffrey Baratheon, der Kindskönig auf dem Eisernen Thron, den Lord von Winterfell, Eddard Stark, wegen Hochverrats enthaupten lassen hat. Damit stürzte er die Sieben Königslande ins Chaos. Aus allen Ecken des Reiches erheben sich nun Könige und Königinnen und fordern ihren Anspruch auf den Thron.
Im Norden wurde Robb Stark von seinen Vasallen zum König des Nordens ausgerufen. In einer Art Mischung aus Rache- und Befreiungskrieg, den er gegen die Lannisters plant, will er den Norden wieder unabhängig werden lassen und die Köpfe der Lannisters rollen sehen. Oder ist es doch noch nicht zu spät, sich irgendwie friedlich zu einigen? Währenddessen müssen die Lannisters nach Joffreys unüberlegter Entscheidung versuchen, Schadensbegrenzung zu betreiben. Sollten sie keine Möglichkeit finden, den Norden zu besänftigen, steht ihnen ein Krieg unmittelbar bevor - aber auch noch von anderen Seiten lauern Bedrohungen für die Löwen.
Stannis Baratheon sammelt ebenfalls Unterstützer, um seinen eigenen Anspruch auf den Thron durchzusetzen, und verbreitet in den Königslanden die Nachricht, dass die Kinder Cersei Lannisters aus einer inzestuösen Beziehung mit ihrem Zwillingsbruder stammen. Bis an die Mauer, hinter welcher sich eine bislang kaum beachtete Bedrohung formiert, verbreitet sich die Nachricht. Ebenso versucht sein Bruder Renly, den Thron an sich zu reißen.
Und in Essos? Dort verweilt Daenerys Targaryen mit ihren drei Drachen und ihren Beratern und wird zu einer immer stärkeren Macht.
Aber auch die Martells, Tyrells und die übrigen Häuser spielen in diesen Zeiten eine wichtige Rolle. Wie werden sie reagieren? Auf wessen Seite schlagen sie sich? Wer verbündet sich mit wem?
Es ist eine Zeit der Veränderung, des Aufbruchs. Eine Zeit, in der Tote auferstehen und verloren Geglaubte wie aus dem Nichts zurückkehren.

Letztendlich liegt die Zukunft von Westeros in ganz besonderen Händen - nämlich in DEINEN. Entscheide über die Zukunft des Reiches und sei dabei, wenn Geschichte geschrieben wird.



#1

Gästebuch

in
PARTNER AREA
12.02.2019 03:40
von Three Eyed Raven | 652 Beiträge

Bitte keine PNs an diesen Account.
zuletzt bearbeitet 12.02.2019 03:40 | nach oben springen

#2

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
12.02.2019 22:22
von It's a new possibility
avatar



Vor 210 Jahren wurde Charles Darwin geboren. Ja. DER Darwin. Der "Vater" der Evolutionstheorie. Nun wird sich der Eine oder Andere fragen: Wieso sollte mich das interessieren? Mal abgesehen von dem was er geleistet hat, gibt es eine sehr zweifelhafte Auszeichnung, die seinen Namen trägt. Der Darwin-Award. Der Preis wird seit 1993 unregelmäßig an diejenigen vergeben, "die den menschlichen Genpool verbessern, indem sie sich in spektakulärer Manier versehentlich selbst daraus entfernen". Zu Darwins 210. Geburtstag stellen wir eine Auswahl der kuriosesten Preisträger vor.

1993: Der Tod des Grafen Dracula

Einer der ersten Preisträger des "Darwin Award" war ein Student, der sich zu Halloween 1988 als Dracula verkleidete.
Um seinem Kostüm den letzten Schliff zu verleihen, brachte er vorne an seiner Verkleidung eine Holzdiele an, in der er möglichst realistisch ein Messer versenken wollte.
Da er sich über die Stärke der Holzdiele nicht im Klaren war, versuchte er, das Messer mit einem Hammer ein Stück im Holz zu versenken. Leider schlug er dabei etwas zu fest zu: Die Diele zersplitterte und er stach sich mit der Klinge selbst ins Herz.

1999: Tödlicher Ritt auf dem Schwertwal

Im Wasserpark "Sea World" in Orlando, Florida wurde ein nackter Mann tot auf dem Rücken eines Schwertwals entdeckt. Bei den Ermittlungen stellten Polizeibeamte fest, dass der Mann zu einer Glaubensgemeinschaft von sechs Personen in Miami gehört hatte.
Die Untersuchungen ergaben weiter, dass er jedoch Probleme mit den Verhaltensweisen der Gemeinschaft hatte: Alkoholabstinenz, kein Sex und jeden Morgen um vier Uhr aufstehen.
Nachdem er die Gemeinschaft verlassen hatte, bestand sein Lebensinhalt darin, Marihuana zu rauchen, Tagebuch zu schreiben und Vögel zu füttern sowie immer wieder kleinere Delikte in mehreren US-Staaten zu begehen.
Eines davon war der Einbruch in den Wasserpark. Die Beamten vermuteten, er habe mit dem dort lebenden Schwertwal "Tillikum" kommunizieren wollen. Dieser fand es jedoch passender, den menschlichen Besuch durchs Becken zu schleifen und seine Kleidung zu entfernen.
Bereits zwei Jahre zuvor hatte der Mann bei einem Sprung ins Seekuhbecken Probleme mit den Parkbetreibern bekommen. Auch damals wollte er mit den Tieren kommunizieren.

2001: In Kirchen einbrechen lohnt sich nicht

Kleine Sünden straft der liebe Gott sofort. Ein 16-Jähriger musste dies am eigenen Leib spüren, als er mit einem Freund in eine Kirche einbrach um einen Generator zu stehlen.
Der Jugendliche stand auf dem Dach und wollte den noch an den Strom angeschlossenen und laufenden Generator an seinem Stromkabel abseilen, als sich seine Jacke im Kabel verhedderte, er die Balance verlor und dann am Kabel hängend in der Luft baumelte.
Unerklärlicherweise versuchte er nicht, sich mit dem Messer in seiner Tasche loszuschneiden oder sich aus seiner Jacke zu winden. Sein Freund verließ den Tatort 15 Minuten später, während der 16-Jährige noch hilflos in der Luft hing. Unglücklicherweise regnete es zu dem Zeitpunkt stark - und der Generator explodierte.

2002: Tod durch eigene Hinterlist

Ein 79 Jahre alter pensionierter Ingenieur aus Belgien wollte seine entfremdete Familie auf kreative Weise umbringen. Der Mann wurde mit einer Schusswunde im Nacken entdeckt, die Polizei ging zunächst von Selbstmord aus.
Bis einer der Beamten beim Öffnen einer Holztruhe um wenige Zentimeter von einer Kugel verfehlt wurde, die mit einem automatischen Auslöser einer Sprengfalle dort platziert worden war.
Hinzugerufene Militärexperten fanden eine Reihe von Hinweisen und entdeckten schließlich 19 Todesfallen, die der 79-Jährige zuvor in Wand, Decke und in Haushaltsgegenständen platziert hatte. Darunter waren auch versteckte Schrotflinten oder eine explodierende Bierkiste.

2004: Mit Vollgas über den Fluss

Die Mehrheit der Preisträger des "Darwin Award" ist männlich, jedoch schaffen es auch immer wieder Frauen auf die Liste. So eine 26 Jahre alte Frau aus Wisconsin, die ihr Boot mit Vollgas über den Wisconsin River steuerte, weil sie den kürzest möglichen Weg einschlagen wollte.
Mehrere Hinweisschilder, die auf einen nahe gelegenen Damm aufmerksam machten, und die panischen Rufe ihrer Beifahrerin hielten sie jedoch nicht davon ab, Vollgas zu geben.
Ihre Beifahrerin sprang in letzter Minute ab, bevor die 26-Jährige über den Damm katapultiert wurde.

2005: Das menschliche Katzenspielzeug

Zwei Taschendiebe in Südafrika hatten ein Handy und eine Handtasche erbeutet und waren auf der Flucht. Leider war einer von ihnen körperlich nicht gerade in Hochform und verspürte wohl Seitenstechen.
Als er einen hohen Zaun entdeckte, sah er seine Chance gekommen, dahinter eine kurze Pause einzulegen.
Dummerweise hatte der Raubzug im Zoo von Bloemfontein stattgefunden - und der Zaun war die Absperrung zum Raubtiergehege.
So folgte auf den Sprung über den Zaun zunächst ein zehn Meter tiefer Sturz. Der Mann fiel Tigern vor die Füße, die den Eindringling als willkommenes Spielzeug sahen und ihn letztlich zerfleischten.

2007: Schädlingsbekämpfung mit Strom

Auf eher ungewöhnliche Weise wollte ein 63 Jahre alter Mann aus Mecklenburg-Vorpommern die Maulwürfe beseitigen, die es sich in seinem Garten gemütlich gemacht hatten.
Er steckte über seinen Garten verteilt Metallstäbe in die Erde, die er an ein 380-Volt-Kabel anschloss. Allerdings verließ er den Garten nicht, bevor er den Starkstrom durch die Erde fließen lies - und sich selbst einer tödlichen elektrischen Ladung aussetzte.

2009: Misslungene Tarnung mit Todesfolge

Um bei einem Überfall unerkannt zu bleiben, kam ein Räuber in den USA auf die Idee, sein Gesicht mit Goldfarbe zu bedecken.
Dummerweise handelte es sich dabei um giftige Sprühfarbe, auf der klar beschrieben war, dass man sie tunlichst von Gesicht und Schleimhäuten fernhalten und keinesfalls die Dämpfe einatmen sollte.
Der 23-Jährige konnte zwar seinen Überfall noch beenden, starb jedoch kurz darauf an den Folgen seiner Tarnaktion.

2010: Wütend in den Aufzugschacht

Ein Rollstuhlfahrer in Südkorea wollte sich nicht damit abfinden, dass sich bei dem Fahrstuhl, den er benutzten wollte, kurz bevor er ihn erreichte, die Türen schlossen.
Vor lauter Wut rammte er seinen Elektrorollstuhl mehrmals gegen die Tür des Aufzugs, bis diese schließlich nachgab.
Der Mann bemerkte dies zu spät - und fiel in den offenen Fahrstuhlschacht.

2014: Ein tödliches Einkaufswagenspiel

Ein Partyspiel mit Einkaufswagen wurde einem 18-Jährigen am Allatoona-See im US-Bundesstaat Georgia zum Verhängnis.
Dabei wurde ein Einkaufswagen an einen Baum oder Bootsanleger gebunden, jemand setzte sich in den Wagen und dieser wurde dann so lange angeschoben, bis derjenige im Wagen in hohem Bogen in den See flog.
Aus nicht geklärten Gründen hielt es der 18-Jährige für eine gute Idee, das Seil des Wagens an seinem Gürtel zu befestigen. Er wurde ins Wasser gezogen und ertrank.


2016: Pornokonsum am Steuer endet tödlich

Dass Handys am Steuer ablenken, ist hinreichend bekannt. Einen 58 Jahre alten Mann aus dem US-Bundesstaat Michigan interessierte das allerdings wenig, als er ohne Hose und ohne angelegten Sicherheitsgurt einen Pornofilm auf seinem Mobiltelefon während der Fahrt abspielte.
Da er anderweitig beschäftigt war, nahm er die Hände vom Lenkrad, sein Wagen geriet außer Kontrolle und der Mann wurde bei einem Überschlag aus dem offenen Schiebedach seines Autos geschleudert.


2018: Auto überfährt seine Besitzerin

Eine 58 Jahre alte Frau wurde von ihrem eigenen Wagen überfahren, als sie an einer Steigung anhielt um zu kontrollieren, ob sie ihre Einkaufstaschen in den Kofferraum gelegt hatte. Leider vergaß sie dabei, die Handbremse anzuziehen.

Dazu fällt einem gar nichts mehr ein^^

Liebe Grüße sendet das Team von "It's a new possibility"

*Ein Klick aufs Bild bringt euch zu uns*

Story ll Unser Gästebuch ll Unsere Wesen

nach oben springen

#3

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
13.02.2019 17:43
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Valentinstag, der Tag für Verliebte, Freunde, Bekannte und besondere Menschen steht vor der Tür.
So nutzt die letzte Gelegenheit, um noch ein kleines Präsent zu besorgen.
Wir haben unsere Hausaufgaben längst gemacht, so überreichen wir Euch diese kleine Aufmerksamkeit.



Liebe Valentiensgrüße Nodon & Clary
Dance with the Shadowworld

nach oben springen

#4

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
13.02.2019 19:15
von FOUR ONE FIVE
avatar

ICH LASS KONFETTI FÜR DICH REGNEN...

Es gibt sie doch alle in unserem Leben. Diese Menschen für die wir Bäumen ausreißen und versetzen würden. Die Menschen für die wir uns ins Auto setzen und einfach mal ewige Kilometer fahren, egal wie es uns geht, einfach um sie zu sehen. Die Menschen für die man die halbe Nacht wach bleibt, um mit ihnen zu schreiben. Allerdings möchte ich heute noch etwas spezifischer werden. Viele von uns, auch ich, bewegen sich schon seit Jahren in der Faketown Welt. Man hat Menschen verloren, ist Menschen begegnet, hat gelacht und geweint.Und wenn wir heute in unsere Skype Kontaktliste schauen gibt, es dort für jeden sicherlich eine handvoll Menschen, auf die ihr nicht mehr verzichten wollt. Freundschaften, die mal mit einer Bindung unter Charakteren angefangen haben - jetzt nicht mehr wegzudenken. Nehmt euch eine Minute Zeit, um diesen Menschen zu danken. Für viele Tränen, Lacher, schöne Stunden und wunderbare Plays. Nehmt euch Zeit, um 'DANKE' zu sagen.






Liebe Grüße,
die dankbare Josi & der Rest vom #Chaos Team

nach oben springen

#5

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
13.02.2019 22:09
von Dreams in London
avatar









Heute ist Mittwoch und das alleine hat schon Bedeutung für London. Immerhin ist heute Champions League im Fussball angesagt. Aber ich will euch damit nicht langweilen, es kann ja nicht jeder so ein heissblütiger Fan wie ich sein, weswegen ich einfach hoffe, dass ihr die erste Hälfte der Woche gut überstanden habt und werde dann auch schon das machen, was ich immer mache. Euch mit Informationen nach London zu ködern. Der heutige Tag hat es nämlich in sich.

Der 13. Februar 1542 endete für eine Person nicht so prickelnd. Die fünfte Frau von Heinrich VIII wurde wegen Untreue im Tower of London hingerichtet. Irgendwie kann ich zwar Catherine Howard – so ihr Name – verstehen, denn als sie Heinrich heiratete, war dieser bereits 49 und sie selbst zählte noch keine 20 Jahre. Es trennten die beiden also 30 Jahre, wenn nicht sogar mehr (Das Geburtsjahr von Catherine ist nicht bekannt, aber man geht davon aus, dass sie zwischen 1521 – 1525 auf die Welt kam). Noch dazu, musste Heinrich im Alter nicht gerade gut gerochen haben, hatte er sich in jungen Jahren bei der Jagd eine Wunde zugezogen, die wohl niemals richtig verheilt ist und der man nachsagt, dass sie ziemlich faulig gerochen haben musste. Es sollte daher nicht verwunderlich sein, dass sich Catherine angenehmere Unterhaltung gesucht hatte, um ihr Leben an der Seite des launischen Königs erträglicher zu gestalten.

Im Jahr 1689 wurden nach der Anerkennung der Bill of Rights Wilhelm III und seine Frau Maria II vom englischen Parlament gemeinsam als Regenten anerkannt. Diese regelten die Rechte des britischen Parlaments gegenüber dem Königtum und gilt als eines der grundlegenden Dokumente des Parlamentarismus.

Das Jahr 1728 ist für eine Sache auf jeden Fall von Bedeutung. John Hunter, britischer Anatom aus Schottland wurde geboren. Er ging in die Geschichte als der Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie ein. Er war ein Wundarzt, Militärarzt und Zahnheilkunder sowie Anatom und Chirurg. Hunter kam viel herum. So erlernte er in verschiedenen Ländern, verschiedene medizinische Dinge, die Georg III dazu brachte, ihn dementsprechend auszuzeichnen. Hunter wurde 65 Jahre alt und starb an einer durch Arterienverkalkung verursachten koronaren Herzkrankheit. Seine menschlichen Überreste findet man heute in der Westminster Abbey. Gewiss würde es noch viel mehr zu berichten geben, aber das würde den Rahmen sprengen und heute gibt es noch andere interessante Persönlichkeiten, die Erwähnung finden sollten.
Der nächste ist Joseph Banks, der britische Naturforscher. Dieser wurde wie Hunter am heutigen Tage, jedoch im Jahr 1743 geboren. Bekanntheit erlangte er durch seine Mitte des 18. Jahrhundert erfolgte Weltumsegelung, denn er war der Begleiter des James Cook. Auf dieser Reise machte er zahlreiche naturwissenschaftliche Entdeckungen. Unter anderem brachte er als erster den Eukalyptus, die Akazie und die Mimose nach Europa. 1781 bekam er einen Adelstitel verliehen, der aber mit seinem Tod wieder erlosch. Sein offizielles botanische Autorenkürzel lautet „BANKS“.

Nun kommen wir doch mal kurz zum musikalischen Teil in den Grüssen. Jeder unter uns kann sich vermutlich ein Leben ohne Musik gar nicht mehr vorstellen. Am heutigen Tag vor Jahrzehnte, wurden gleich zwei musikalische Talente geboren. 1950 erblickte Peter Gabriel das Licht der Welt. Er ist ein britischer Musiker und Produzent und Mitbegründer von Genesis. Im Jahr 1974 folgte ihm Robbie Williams, der seine ersten Erfolge mit der Boygroup Take That feierte und seit deren Auflösung Mitte der 90er Jahre eine tolle Karriere als Solokünstler aufweist. Happy Birthday an euch.

Kurze Erwähnung sollte wohl auch Kenneth I, König von Schottland finden. Dieser verstarb am 13. Februar im Jahr 858. Als Kenneth MacAlpin im Jahr 810 geboren, war er der erste schottische König. Sein Vater war Alpin II, König von Dalriada. Im hohen Norden der britische Insel existierten vier unabhängige Königreiche. Die Pikten, der älteste Stamm dieser Region, regierten den Nordosten, während die spät zugewanderten Angeln im Südosten das Sagen hatten. Der Südwesten wurde hauptsächlich von romanisierten Briten bevölkert und im Nordwesten lebten die aus Irland eingewanderten Skoten. Kenneth I schaffte es, alle vier Völker zu vereinen und wurde 843 auf dem Stone of Scone zum ersten schottischen König gekrönt. Dieser war der Begründer des Hauses Alpin, welches bis 1058 die Herrschaft über Schottland innehatte.

Und zum Schluss wollte ich noch zwei Frauen – die ohnehin immer irgendwie zu kurz kommen – hervorheben. Elizabeth Acton starb im Jahr 1859. Sie war eine britische Köchin, Kochbuchautorin und Dichterin. Sie brachte das erste Kochbuch für Haushaltskost für Familien auf den Markt. 1958 verstarb Christable Pankhurst. Diese war eine britische Frauenrechtlerin und setzte sich vor allem für das Wahlrecht der Frauen ein. Sie war auch bekannt für ihre teilweise radikalen Mitteln zur Durchsetzung der Frauenrechte. Ich denke, wir alle können der Dame danken, dass sie es ermöglicht, dass die Stimme der Frau heutzutage doch Gehör findet.

Das war es auch schon wieder von mir. Ich hoffe, ihr hattet genauso viel Spass beim Lesen wie ich beim Schreiben. Schönen Mittwoch Abend noch.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
bringen
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#6

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
14.02.2019 18:04
von Past Whispers
avatar


Die Zeit verrinnt
und der Gedanke entweicht
das Bild verschwimmt
und nur die Liebe bleibt.




Liebe Partner,

es ist Valentinstag. Der Tag der Liebe. Wir wünschen euch einen wundervollen Tag mit euren Liebsten.

Liebe Grüße vom
Whispers-Team

nach oben springen

#7

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
14.02.2019 20:26
von a-touch-of-destiny
avatar




Hellow, liebe Nachbarn!
Ja, richtig...heute ist Valentinstag, aber mal ehrlich. Gefällt euch dieser Kitsch wirklich? Also ich persönlich habe eine andere Auffassung von Romantik und deswegen bekommt ihr aus Neuseeland keine gewöhnlichen, soften Flauschi-Valentins-Grüße...sondern es wird scharf geschossen e///w///e. Hey, aber Valentine kommt zumindest im Namen der Band vor! Ich will ja kein Spielverderber sein.





feuchtfröhliche Grüße von Nik
und dem Team des ToD
• Storline •
• Bestarium •
• Informationen •

• Avatar Listen / Namen's Listen •
• Gesuche •

nach oben springen

#8

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
14.02.2019 21:08
von New Orleans Life
avatar



~ Der Valentinstag ist perfekt, um einem lieben Menschen zu zeigen und zu sagen, wie gern man ihn hat. ~

Am 14.02 wollen wir etwas Liebe mit euch teilen. An Valentinstag sind vielleicht einige Zuhause und scheren sich nicht um den Tag der Liebe, aber genau das Gegenteil sollte man tun. Valentinstag heißt nicht, dass man mit seinem Partner zusammen sein muss, auch wenn dies ganz schön sein kann. An Valentinstag ist es viel wichtiger mit den Menschen zusammen zu sein, die man mag und liebt, sei es die Familie, die Kinder, die Eltern oder mit den Freunden. Das Bild von dem romantischen Beisammensein mit dem Partner ist also keine Pflicht. Weshalb wir uns auch gerne mit unseren Lieben und Bekannten im Forum treffen und uns einfach gegenseitig eine Freude machen.



An Valentinstag haben wir uns nämlich etwas ganz besonderes Einfallen lassen. Wir spielen nicht nur Amor und bringen Leute zusammen, in dem wir ihre Nachricht anonym oder mit Unterschrift im Zuge unseres Valentinstagsevents, in unseren Forumkreis übermitteln. Nein, wir schicken auch unseren Partner eine liebevolle Geste und ein paar kleine Geschenke und natürlich hoffen wir, dass es euch gefällt.



Liebes Team, teilt euch den Kuchen und den Champagner gut unter euch auf. Wir wünschen euch und euren Mitgliedern ein schönes Fest der Liebe und schaut doch mal bei uns vorbei.


Eurer Team und die Mitglieder von NEW ORLEANS LIFE

nach oben springen

#9

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
14.02.2019 21:59
von PURSUIT of HAPPINESS
avatar


Auch wir lassen uns heute nicht lumpen und kommen pünktlich nach Feierabend mit einem Blumenstrauß und Pralinen bei Euch an. Auch wenn wir Euch an den restlichen 364 Tagen des Jahres genauso lieben und beschenken wollen, kommen wir an diesem Tag der Liebe nicht rum. Aber wusstet Ihr, dass es den Valentinstag schon seit dem Jahr 469 n. Chr. gibt? Damals war es noch ein Gedenktag für das Christentum, ehe er 1969 wieder aus dem römisch-katholischen Generalkalender gestrichen wurde. Der Valentinstag ist, traditionell betrachtet, ein Tag der wahren Liebe – ein Tag an dem möglichst viel romantische Zeit zu Zweit verbracht wird. Um der Hektik des Alltags zu umgehen, gönnen sich verliebte Paare etwas Besonderes, etwas, woran sie sich erinnern werden, wenn’s mal nicht so rosarot zugeht. Wie wäre es also mit einem romantischen Urlaub in den Bergen oder einen schönen Städtetrip? Noch könnt ihr dies alles mit Euren Liebsten planen und wieso noch länger warten? Hauptsache ist es doch aber zeit mit den Liebsten zu verbringen - Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die glücklich machen – die gemeinsamen Erlebnisse und Erinnerungen! Für all die Singles unter uns ist es eher der tag der Qualen - überall sieht man verliebte Pärchen, Angebote für Pralinen und Blumen, doch man selbst bekommt nicht. All jenen widmen wir dieses wundervolle Lied:

───── "I found a love for me, Darling just dive right in and follow my lead!” ─────

───── "Now I know I have met an angel in person and she looks perfect!” ─────

Wir wünschen Euch einen schönen Abend und hoffen Ihr hattet alle einen schönen Tag.

Madsen, Matthew, Teaghan, Bahar, Maeva, Charlize, Mariella & Valeria aus dem wunderschönen New York.

nach oben springen

#10

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
15.02.2019 13:12
von Petite Ville
avatar


Noch etwas schüchtern, aber ich denke, die Sonne scheint langsam aus ihrem Winterschläfchen zu erwachen und wieder über das Land zu ziehen um den eisigen Schnee Einhalt zu gebieten.



Auch in Petite Ville liegt noch der Schnee und auch der Wintermarkt hat seine Stände für neugierige Besucher offen.
Das ist doch die perfekte Möglichkeit, hier etwas rein zu schnuppen, das Stadtleben etwas hinter sich zu lassen und auf dem Dorf ein paar neue Kontakte zu knüpfen oder aber sich mit Freunden und der Familie eine heiße Tasse Glühwein oder Punsch zu trinken.

Viele warten hier sicher auch auf ihr Date oder Freunde und Familie, um den Tag zu genießen und da will doch keiner sitzen gelassen werden, sonst müssen sie ihre Liebsten noch auf die Vermisstenanzeige setzen.


Auf einen Besuch freut sich das Team von Petite Ville.

Aria, Enzo, David und Alexandra
http://petite-ville.xobor.de

nach oben springen

#11

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
15.02.2019 18:26
von FOUR ONE FIVE
avatar

LOVE IS ALL YOU NEED
- allerdings sieht unser Gossip das ein wenig anders.

Wir hoffen doch ihr konntet den gestrigen Tag in Ruhe mit euren Liebsten verbringen? Tja, unsere Bewohner haben sich "den Tag der Liebe" sicherlich auch anders vorgestellt. Stattdessen gab es Streit und Tränen, Ängste, ja sogar von Verrat wurde gesprochen Da hat sich die Gruppe hinter dem Gossip ja den richtigen Tag ausgesucht, um zuzuschlagen. Einige unserer Traumpaare in SF haben den Tag im Streit verbracht. Aber nicht nur Beziehungen wurden gefährlich ins Wanken gebracht, nein auch Freundschaften und familiäre Bündnisse wurden auf die Probe gestellt. Und damit ihr eine ungefähre Vorstellung bekommt, was bei uns so los war haben wir euch 3 der gestrigen Katastrophen näher erläutert


Süß. Da besucht unsere Joyce ihren gerade aus dem Koma erwachten Bruder sogar am Tag der Liebe. Doch der hat nichts Besseres zu tun, als die schöne Blondine permanent nach seiner {schwangeren} Liebelei zu fragen. Böser Fehler - war diese Liebelei doch gerade einer der Gründe warum Ilian im Krankenhaus gelandet ist. Ein paar Mal hat Joyce versucht ihm zu erklären, wo sie kurz nach seinem Unfall ihre Zeit verbracht hat, doch hatte Ilian trotzdem nur eines im Kopf. Wer nicht hören will, muss fühlen. Unser Gossip schreckt natürlich auch davor nicht zurück und steckte dem lieben Ilian das seine kleine Schwester im Asylum festsaß. Wird er jetzt endlich merken, was wirklich wichtig ist?



Es hätte ja SO schön werden können. Das erste Jahr, in dem unsere Josefine ihren Valentinstag nicht allein verbringen müsste. Und was passiert? Natürlich, der Gossip schlägt zu. Während Nik einen kompletten Abend durchplant, steckt die Gossipbitch seiner Blondine seinen neusten Masterplan. Den Ex seiner besten Freundin ein bisschen zum "spielen" einladen {das Spielen der Mafia, versteht sich}. Doof nur das besagte Freundin die Frau ist, mit der Nik Josi betrogen hat. Oh, und hab ich erwähnt das besagter Ex ein Serpent ist? Natürlich ist die kleine Blondine wutentbrannt. Nik der alle Schuld von sich schiebt macht es natürlich nicht besser. Wieder ein Jahr, an dem Josefine den Valentinstag mit ihrer besten Freundin verbringt. War es dieses Mal der letzte Streit der so unterschiedlichen Liebenden? Schließlich hat der Gossip auch bei Nik ganze Arbeit geleistet. Redet er ihm doch permanent ein das Josefine jemand besseren verdient hat.



Klingt wie aus einem Film. Ein zartes Lächeln, vorsichtige Blicke, eine fast unauffällige Berührung, die des Blut des Gegenübers in Wallungen bringt. Gerötete Wangen, geflüsterte Worte. Gäbe es da nicht einen Harken. Wir sprechen über unsere Psychologin Jody und einen ihrer Patienten der leider auch der Bruder ihres besten Freundes ist. Jody hat dafür gesorgt das die Stimmen in Artjoms Kopf nicht mehr so laut sind. Leider Gottes hat er sich stattdessen in sie verliebt. Was wohl schlimmer ist? Tatsächlich gab es sogar halbherzige, warnende Worte von der hübschen Brünetten. Halbherzig? Richtig. Man flüstert sich das Jody es sogar darauf angelegt hat. Nun ja, leider hat der Gossip Artjom geflüstert wer Jody genau ist. Dieser hat sie in einem Wutanfall aus seinem Haus geworfen, nachdem sie sich immer näher gekommen sind. Was wird wohl Aleksej dazu sagen? Sein Bruder und seine beste Freundin? Es ist wohl ein offenes Geheimnis das das Verhältnis der beiden Russen etwas schwieriger ist.







Ziemlich viel los bei uns, mh? Wenn ihr wissen wollt wie die Geschichten ausgehen lohnt sich definitiv ein Blick auf die andere Seite.
Wir verabschieden uns hiermit ins wohlverdiente Wochenende. Ihr wisst ja - FRIYAY!

Habt ein wunderbares Wochenende
euer #415 Chaosteam

nach oben springen

#12

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
16.02.2019 21:55
von Dreams in London
avatar









Heute ist es schon wieder oder endlich wieder Samstag. Irgendwie klingt es in meinen Ohren trotzdem etwas falsch. Ich hätte ja gerne dauerhaft Samstag. Das wäre schön. Nach einer anstrengenden Woche haben wir uns alle etwas Erholung verdient. Daher hoffe ich ja, dass ihr diese auch finden werdet und will auch gar nicht weiter um den heissen Brei reden, sondern endlich mit dem Informationsfluss beginnen.

Geschichtlich betrachtet ist der heutige Tag vor allem für Schottland und England relevant, fand doch am heutigen Tag im Jahr 1707 die Vereinigung mit England statt. Das schottische Parlament billigt mit 110:69 Stimmen den Act of Union. Eine Reihe von Abgeordneten hat sich zuvor bestechen lassen oder erhofft sich mit dem ‘Ja’ Entschädigungen für das fehlgeschlagene Darién Projekt . Das Darién Projekt war der Versuch, eine schottische Kolonie in Panama zu etablieren. Das katastrophale Scheitern dieses Projekts brachte Schottland an den Rand des Staatsbankrotts und beschleunigte so den Zusammenschluss mit England zum Königreich Grossbritannien. 2014 hatte Schottland erneut die Möglichkeit sich von England abzukapseln, jedoch wurde das Referendum von der Mehrheit der Wähler abgelehnt und kam daher nicht zum Greifen. Jetzt, wo Grossbritannien aus der EU austreten möchte und der Brexit zum Greifen nah ist, wünschen sich wohl einige durchaus, damals für die Unabhängigkeit gestimmt zu haben.

Im Jahr 1904 und nach zwei Jahren im Eis gelingt es einer Rettungsexpedition unter der Führung der Terra Nova, das britische Forschungsschiff RRS Discovery unter Robert Falcon Scott aus dem Packeis im antarktischen McMurdo-Sund zu befreien. Trotz des langen Eingeschlossenseins ist die Discovery Expedition, an der auch Ernest Shackleton teilnahm, ein Erfolg. Ernest Shackleton hätte gestern seinen 145. Geburtstag gefeiert. Insgesamt nahm der gute Ernest an vier Antarktisexpeditionen teil, von denen er bei drei als Leiter tätig war. Vielleicht kann ich ja einmal zu gegebenen Anlass mehr über diesen Mann berichten.

Weiter geht es im Jahr 1923 als Howard Carter und Lord Carnarvon eine interessante Entdeckung machten. Sie öffneten am 16. Februar 1923 die Grabkammer des altägyptischen Königs der 18. Dynastie Tutanchamun, die Carter am 4. November des Vorjahres im Tal der Könige entdeckt hatte. Neben zahlreichen Schätzen, fanden sie auch die berühmte Totenmaske des Tutanchamun während dieser Ausgrabungen. Wer Einblicke in das Leben des Tutanchamun bekommen möchte, sollte sich stetig informieren, denn es gibt regelmässige Ausstellungen, welche gewiss sehenswert und beeindruckend sein können.

1665 wurde Anne Stuart geboren. Was so interessant an ihr war? Sie war von 1702 bis 1714 Königin von Irland, von 1702 – 1707 Königin von Schottland und England, ehe unter ihrer Herrschaft Schottland und England zu einem Königreich wurde. Sie war ab dem Jahr 1683 verheiratet mit Prinz Georg von Dänemark, jedoch hatten die beiden kein sonderliches Glück mit der Familiengründung. Ab 1684 bis 1700 war Anne insgesamt 17 Mal schwanger, erlitt jedoch vermehrt Tot- oder Fehlgeburten. Auch von fünf lebend geborenen Kindern starben vier schon im Säuglings- oder Kleinkindalter. Wilhelm, der präsumtive Thronfolger, starb kurz nach seinem 11. Geburtstag, vermutlich an den Pocken. Mit Anne vereinigten sich nicht nur zwei Ländern, sondern mit ihr ging auch die letzte Stuart Königin einher. Nach ihrem Tod kam Georg I, der dem Hause Hannover angehörte, auf den englischen Thron.

Die letzte Person, von der ich heute berichten möchte, ist John Maltravers. 1. Baron Maltravers, welcher am 16. Februar 1364 das Zeitliche segnete. Dieser war ein englischer Adeliger und Höfling, welcher sich durch eine Sache einen Namen schaffte. Bewiesen werden konnte es zwar nicht, aber es wird vermutet, dass er der Mörder Edward II gewesen sein soll. Da ich bereits häufiger von Edward II und auch Edward III berichtet habe, ist wohl bekannt, dass nach dem Mord Edward II Roger Mortimer als Geliebter der Königinmutter England regiert hatte. John soll ein enger Vertrauter von Mortimer gewesen sein und hatte wohl auch die Möglichkeiten, den Mord auszuführen. Was sonst noch Interessantes an ihm gab? Gewiss könnte ich noch Stundenlang von ihm berichten, aber da ich euch nicht langweilen möchte, werde ich nun hier und heute einen Schlussstrich ziehen.

Ich wünsche euch noch einen erholsamen Samstag.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
bringen
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#13

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
17.02.2019 12:54
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





Sunday... beautiful Sunday

Da sind wir auch schon wieder. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.
Es ist ein Träumchen wenn man aus dem Fenster schaut.
Die Sonne scheint .... it´s a little bit like Spring... einfach nur herrlich.
Nun sind wir uns sicher. Der Frühling ist nicht mehr weit!
Bald ist es überstanden und die Welt wird wieder bunter!
Hach ist das schön...

Wie immer haben wir euch einige Dinge mit gebracht.

Let´s go...

Neuigkeiten aus dem Maryland:
Partnerschaften sind was tolles. Unser Stripclub "Devils In " hat einen neuen Teilhaber bekommen.
Das Obergeschoss wurde ausgebaut
und der Club erstreckt sich nun für seine Gäste über zwei Ebenen.

Neben den Neuigkeiten haben wir auch noch ein Geburtstagskind des Tages mitgebracht.



Das Geburtstagskind des Tages ist heute...



Und einen tollen Song aus unserer Jukebox!

Let´s go Music 7#



In diesem Sinne wünschen wir eine ganz tolle Woche!

Enjoy your Life on countryside of Maryland


♦♦♦ zum Forum ♦♦♦

nach oben springen

#14

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
17.02.2019 19:30
von FOUR ONE FIVE
avatar

RANDOM ACTS OF KINDNESS DAY

"Someone will always be cooler than you or prettier than you or smarter than you or more successful than you and the only thing you can fully control is how you treat other people. you can always be the kindest person in the room or you can at least try."

Mit einem Zitat, wollen wir unseren heutigen Gästebuch nun anfangen, der mich wahnsinnig zum Nachdenken gebracht hat. Denn stimmt es nicht? Sollte Nettigkeit nicht viel mehr Wertgeschätzt werden? Meiner Meinung nach definitiv, dementsprechend passt der Tag der spontanen Nettigkeit perfekt zu diesem Zitat.



Geht raus, schenkt Menschen ein Lächeln, haltet jemanden die Türe auf oder gebt jemanden ein Kompliment. Für euch keine große Mühe, für andere könnte es den ganzen Tag machen! Probiert es aus, ihr werdet es nicht bereuen, ich bin mir sicher!!

Ansonsten genießt den Sonntag und habt einen guten Start in die neue Woche, ihr werdet es rocken!

Liebste Grüße,
Vinaya aus dem #FOURONEFIVE

nach oben springen

#15

RE: Gästebuch

in
PARTNER AREA
17.02.2019 20:21
von Dreams in London
avatar









Der Sonntag ist auch schon wieder angebrochen, was bedeutet, dass das Wochenende sich dem Ende zuneigt. Was für ein Sch***. Dennoch hoffe ich, dass ihr das Wochenende genutzt und ausgekostet habt, denn dafür ist es ja immerhin vorhanden. Vermutlich lässt sich immer darüber schimpfen, dass das Wochenende viel zu kurz ist, aber da will ich heute nicht ansetzen, sondern einfach mit dem Fortfahren, was besser klingt als nur Wehklagen.

Heute fange ich mal im 21. Jahrhundert an, denn im Jahr 2003 wird in London die Innenstadtmaut für Kraftfahrzeuge eingeführt. London war nicht die erste Stadt, die eine Maut eingeführt, aber bis dahin die Grösste. Warum sie eingeführt wurde? Um den Stau, der sich vor allem um London herum immer wieder ergibt zu verringern. Man wollte mit der Erhebung der Maut, Leute dazu animieren, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen bzw das Rad oder gar zu laufen. Ausgenommen sind öffentliche Institutionen wie Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen. Nach Einführung dieser Gebühr soll der Verkehr in der Innenstadt tatsächlich nachgelassen haben.

Im Jahr 1925 kam Ron Goodwin zur Welt. Er war ein britischer Filmkomponist, der wohl vor allem durch seine Filmmusik Bekanntheit erlangte. Seine erste Filmmusik komponierte er mit 33 Jahren. Ja er war wohl ein kleiner Spätsünder, gab aber dann ordentlich Stoff. Der erste Film, dem er musiktechnisch seinen eigenen Stempel aufdrückte, war «Die schwarze Lorelai». Wer auch alte Filme gerne schaut, hat gewiss schon den Ein oder Anderen ‘Miss Marple Film’ geschaut, denen er ebenso die ein oder andere Komposition zukommen liess. Der internationale Durchbruch gelang ihm jedoch mit der beschwingten Musik zu «Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten». In den 70er Jahren ernten sogar einige Disney Filme musikalische Unterstützung von Goodwin. Die letzte Komposition, die er dazu steuerte, war im Jahr 1986 bei dem dänischen Zeichentrickfilm ‘Walhalla’. Er starb im Alter von 78 im Jahr 2003.

Fünf Jahre später kam Ruth Babara Rendell, Baroness Rendell of Babergh zur Welt. Sie war eine britische Bestseller-Autorin, die für ihre Kriminalromane und psychologischen Romane bekannt war. Sie schrieb ausserdem unter dem Pseudonym Barbara Vine aber da ausschliesslich Thriller, während sie sich als Ruth Rendell eher Kriminalromanen widmete. Da wir hier alle ihrer Berufung – dem Schreiben – nachgehen, fand ich, dass sie Erwähnung verdient hatte. Sie wurde ausserdem mit angesehenen Literaturpreisen ausgezeichnet und die britische Zeitung «The Guardian» nahm im Jahr 2009 nicht weniger als fünf ihrer Romane und Thriller in die Liste der 1000 Romane, die jeder gelesen haben sollte, auf.

Das Jahr 1991 hat es in sich, denn am 17. Februar erblickten gleich zwei Briten das Licht der Welt. Einer ist vor allem für sein Gefühl in der Stimme und den richtigen Texten bekannt, während die andere Person vor allem Bekanntheit durch die Harry Potter Filme erlangte. Ich spreche von Ed Sheeran, der heute gemeinsam mit Bonnie Wright, den 28 Geburtstag feiert. Alles Gute aus London.

Da ich heute vor allem im 20. Jahrhundert oder gar im 21. Jahrhundert herum geschwirrt bin, springe ich nun doch mal ins 15. Jahrhundert. Am 17.02.1461 verstarb John Grey of Groby. Er war ein englischer Ritter und verheiratet mit Elizabeth Woodville, die nach seinem Tod Edward IV ehelichte. Aus ihrer ersten Ehe gingen jedoch zwei gesunde Söhne hervor und wer geschichtlich gesehen etwas versiert ist, weiss auch, dass Elizabeth und Edward IV einigen Kindern das Leben schenkten. Zu John Grey, um den es hier ja auch eigentlich gehen sollte, sei soviel zu sagen. Er war ein Lancastrianer während der Rosenkriege und er fiel in der zweiten Schlacht von St. Albans und wurde auch in der dortigen Kathedrale bestattet.

Das waren wieder meine Worte zum Sonntag, den fast unliebsamsten Tag in der Woche – hinter dem Montag wohlgemerkt – und ich wünsche euch auf diesen Weg einen angenehmen Tag, mit viel Erholung, damit ihr die nächste Woche auch alle übersteht.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
bringen
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 6 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 470 Themen und 1292 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen